Werbering St. Tönis: Die Zeichen stehen auf Umbruch

Geschrieben von Kerstin Reemen am .

Reinhardt Rötgerkamp (59) traut sich persönlich und konzeptionell die Verantwortung in einer Nach-Robben-Ära zu.

St. Tönis. Reinhardt Rötgerkamp könnte für die Niederrhein Tourismus GmbH hochinteressant sein. Denn der gebürtige Stuttgarter hat sein Herz an die Region verloren. Das „sympathische St. Tönis“ ist längst seine Heimat. „Vor 25 Jahren haben meine Frau und ich es kennengelernt“, nachdem Rötgerkamp beruflich vom Schwabenland nach Düsseldorf gewechselt war. „Wir haben uns hier von Anfang an sehr wohlgefühlt“, sagt er. „Die Rheinländer passen zu uns.“

Und weil der Stuttgarter hier Wurzeln geschlagen hat, sich der Stadt verbunden fühlt, will er sich auch engagieren. Er könnte, wenn die Mitglieder des Werberings St. Tönis am 26. September bei den Neuwahlen mehrheitlich ja sagen zu dem 59-Jährigen und seinem neuen Konzept für die Vereinsarbeit, das neue Gesicht im Vorstand werden. Und die Nach-Robben- und Peeren-Ära einleiten.

Stefan Robben (noch 1. Vorsitzender) und Ulrich Peeren (noch Finanzwart) wollen in die zweite Reihe treten, könnten sich aber künftig weiterhin Beisitzer-Ämter vorstellen.

Rötgerkamp, der als Manager in Düsseldorf tätig ist, will nach zehnjähriger einfacher Werbering-Mitgliedschaft nun mit an der Spitze den Weg der personellen und thematischen Neuausrichtung einschlagen.

An seiner Seite könnte, wenn er per Wahl bestätigt wird, Rino Caruana (Wirt des Ravvivi) stehen. Caruana ist Zweiter Vorsitzender, „würde sich auch in Zukunft für ein Vorstandsamt zur Verfügung stellen und sich dann im neu formierten Team engagieren“, so Andrea Leuchten, Pressesprecherin des Werberings, in einer Pressemitteilung.

„Mein Mann möchte etwas bewegen“, sagt Silvia Rötgerkamp, Geschäftsführerin der Firma RLS Licht GmbH am Ostring. Sie trägt die Entscheidung ihres Mannes für das Ehreamt mit, werde sich aber ansonsten neutral halten. RLS Licht hat sich in Tönisvorst unter anderem durch die Lichternacht einen Namen gemacht.

„Ich möchte die Balance schaffen, zwischen dem, was gut war und dem, was man verbessern kann“, sagt Rötgerkamp. Eines seiner Anliegen ist es, die Kommunikation zwischen den Werbering-Mitgliedern zu verbessern, eine Einheit zu formen, „von der alle profitieren“. Er scheut auch nicht, im September „volles Risiko“ zu gehen. „Denn die Umbruchstimmung ist da“, sagt Rötgerkamp. Er möchte gemeinsam mit Caruana und anderen, die dem Vorstand signalisiert haben, dass sie bereit wären, Aufgaben zu übernehmen, ein Konzept erarbeiten und am Abend der Neuwahlen, am 26. September, vorstellen. 20 positive Rückmeldung hatte die Vorstandsabfrage erhalten.

Rötgerkamp möchte etwas größer, meint überregionaler, denken, wenn er beispielsweise auf Sponsorensuche geht: Partner wie SWK Krefeld, NEW oder Sparkasse will er für ein Engagement für Tönisvorst begeistern, mehr als Spenden entlang der Hochstraße sammeln. „In Kempen beispielsweise steht oft eine große Bühne mit SWK-Werbung.“ Warum Ähnliches nicht für Tönisvorst erreichen?

Vor einigen Tagen hat Rötgerkamp Bürgermeister Thomas Goßen getroffen. Mit ihm will er bald einen Gesprächstermin vereinbaren, um ihm erste Ideen für eine mögliche Werbering-Zukunft zu erläutern.

Im ständigen Austausch befindet sich der Vorstands-Kandidat bereits mit Markus Ottersbach, dem Geschäftsführer des Einzelhandelsverbandes Krefeld-Kempen-Viersen, der mit Robben den Erneuungsprozess begleitet hat. „Der Mann ist klasse!“

Werbering St. Tönis bald schon unter neuer Führung?

Geschrieben von Andrea Leuchten am .

Reinhardt Rötgerkamp Foto 2Reinhardt Rötgerkamp könnte der Neue im Vorstand des Werberings werden: Er ist interessiert, hat Erfahrung und arbeitet derzeit an einem neuen Konzept für den Werbering St. Tönis. Rötgerkamp (59) ist Manager in Düsseldorf und langjähriges Werberingmitglied in St. Tönis. Er führt hier gemeinsam mit seiner Frau Silvia die Firma RLS Licht GmbH am Ostring. - Am 26. September 2018 um 19 Uhr steht die Jahreshauptversammlung des Werberings in der Gaststätte Ravvivi an. Neuwahlen stehen auf dem Programm, denn der aktuelle Vorstand zieht sich zurück: Stefan Robben, 1. Vorsitzender, und Ulrich Peeren, Ressort Finanzen, möchten nach langjähriger Vorstandsarbeit gerne ihre Ämter niederlegen und in verantwortungsvolle Hände übergeben. Beide sind bereit, auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und eventuell künftig als Beisitzer aktiv mitzuwirken. Rino Caruana, derzeit 2. Vorsitzender des Werberings, würde sich auch in Zukunft für ein Vorstandsamt zur Verfügung stellen und sich dann im neu formierten Team engagieren.

„Markus Ottersbach, Geschäftsführer des Einzelhandelsverbandes Krefeld-Kempen-Viersen, hat uns aktiv in Sachen Neuaufstellung und Wandlung beraten und begleitet. Interessante Workshops und Präsentationen wurden durchgeführt. Ich bin zuversichtlich, dass sich alles positiv entwickelt. Unsere Stadt, und der damit verbundene Einzelhandel, soll weiterhin attraktiv bleiben“, so Stefan Robben. Das noch amtierende Werberingvorstands-Team hatte jüngst eine Anfrage an alle St. Töniser Werberingmitglieder gestellt. Der Titel:  „Aufgaben- Wer übernimmt was?“ Hierbei u.a. aufgeführt: Buchhaltung, Organisation und Durchführung zahlreicher Feste, Weihnachtsbeleuchtung und -Märkchenaktion, Blumenampeln, Gutscheinhefte und Kommunikation: in der Öffentlichkeit, mit der Stadt Tönisvorst und untereinander. Auch neue Ideen und Aktionen, beispielsweise ein eventueller Street-Food-Markt oder „Der längste Apfelkuchen der Welt“ wurden angedacht. Mitglieder des Werberings, die sich künftig weiter oder neu engagieren möchten, egal ob im Vorsitz oder dafür stellvertretend, verantwortlich für die Finanzen, oder in Sachen Verwaltung etc.: Es wurden (und werden auch weiterhin) Freiwillige hierfür gesucht. „Deadline“ für die Abgabe der Stellungnahmen war nach Pfingsten. Nun wurden die Rückmeldungen ausgewertet und erste Lichtblicke sind ersichtlich: Reinhardt Rötgerkamp könnte in Zukunft einer der Neuen in der Vorstandsriege sein. Er erklärt: „Es besteht der Wunsch vieler Mitglieder nach einer Neuausrichtung. Rund 20 positive Rückmeldungen sind auf die Anfrage des noch aktuellen Vorstandes insgesamt eingegangen: Vorschläge, Anregungen und auch Angebote künftiger Unterstützung in unterschiedlichem Ausmaß. Alles ist derzeit im Entstehen und Werden: Mit einer kleinen Gruppe arbeiten wir an einem neuen Konzept, das bei der JHV vorgestellt werden soll. Wir, in dieser Kleingruppe, sind uns einig, dass nicht nur geringfügige Veränderungen, sondern fast schon eine ,revolutionäre Wende´ eingeleitet werden sollte.“ Rötgerkamp hat klare Vorstellungen: „Der Werbering soll eine neue Marke werden, evtl. auch mit neuem Namen. Wir möchten künftig verstärkt auf Kommunikation und Wachstum setzen. Aber: Soll- und Haben-Seiten müssen ausgeglichen sein, die Finanzlage also stets im Blick behalten werden. Dank meiner guten Kontakte und beruflichen Erfahrung plane ich, große Sponsoren zu suchen und zu finden, um Projekte angehen und finanzieren zu können.  Doch: Noch bin ich nicht gewählt und es bleibt abzuwarten, ob unser Konzept überhaupt auf breite Zustimmung der Mitglieder stößt. Wenn ja, könnten wir diese Neuausrichtung ab 1.1.2019 starten.“ Arbeitstreffen finden dazu bis zur JHV im September statt, weitere interessierte Werberingmitglieder sind herzlich willkommen. Rötgerkamp kündigt mit Blick auf die St. Töniser Lichternacht am 2. November bereits jetzt schon an: „Sie wird diesmal etwas ganz Besonderes und völlig neu konzipiert: Eine Lichtinstallation auf dem Rathausplatz mit musikalischer Untermalung wird die Besucher in ihren Bann ziehen. Die Veranstaltung soll in neuem Glanz erstrahlen, unvergesslich werden und die Gäste faszinieren.“

Save the date!

Geschrieben von Andrea Leuchten am .

2018: Feste, Veranstaltungen und Aktionen des Werbering St. Tönis
Herzliche Einladung zum Bummeln, Verweilen, Stöbern, Freunde treffen, Einkehren und Einkaufen! Durch die Vielfalt an serviceorientierten Geschäften, viele bunte Feste und Veranstaltungen, vier verkaufsoffene Sonntage pro Jahr mit attraktiven Angeboten und diversen Aktionen kommt in St. Tönis niemals Langeweile auf. Hier die Termine im Überblick für alle Apfelstädter und Besucher der Stadt zum Vormerken:

Das abwechslungsreiche Stadtfest steigt am 1. und 2. September 2018 Nach dem Motto: Man trifft sich in St. Tönis! Zahlreiche attraktive Stände und Aktionen warten auf die Gäste.

Der beliebte, traditionelle Auto- und Frischemarkt findet am Sonntag, 7. Oktober, statt. Frisches Obst und Gemüse präsentieren sich gemeinsam mit PS-starken Automobilen.

Zauberhaft bei Kerzenschein und prachtvoll illuminiert präsentiert sich St. Tönis bei der Lichternacht am Freitag, 2. November. Diesmal mit neuem Konzept: Lichtinstallation mit musikalischer Untermalung auf dem Rathausplatz!

Der St. Töniser Weihnachtsmarkt, der Adventszauber, startet am Freitag, 7. Dezember auf dem Rathausplatz mit dem alljährlichen Vorglühen. Für Musik und Kulinarisches wird gesorgt. Gute Stimmung ist garantiert!
Am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Dezember, verwandelt sich St. Tönis in ein großes, glitzerndes Weihnachtsdorf mit vielen schmucken Buden.

Details zu allen Events folgen jeweils im Vorfeld der Veranstaltung.

Vier verkaufsoffene Sonntage gibt es in St. Tönis jährlich:
Beim Frühlingsfest, Stadtfest, Auto- und Frischemarkt und Adventszauber.

Und: Der Werbering  St. Tönis beteiligt sich am 7. und 8. September an der überregionalen Aktion Heimatshoppen. Nach dem Motto „Lass den Click in deiner Stadt!" sind alle herzlich eingeladen, vor Ort zu bummeln und einzukaufen.

Besuchen Sie uns doch auch mal auf Facebook!

Britta Oellers, MdL, ist neue Blumenpatin der Apfelstadt

Geschrieben von Andrea Leuchten am .

Die Landtagsabgeordnete für Krefeld und Tönisvorst, Britta Oellers (CDU), begrüßt die Aktion des St. Töniser Werberings, die Innenstadt mit Blumen zu verschönern und jedes Jahr aufs Neue große, bunte Blumenampeln anbringen zu lassen. Oellers meint: „St. Tönis hat eine liebenswerte Innenstadt. Daher möchte auch ich gerne Blumenampel-Patin werden. Ich möchte ein Zeichen setzen für die Stadt, den Einzelhandel und die Bürgerinnen und Bürger, die mir am Herzen liegen. Gerade in Zeiten der Digitalisierung sind schöne Innenstädte zur Steigerung der Lebensqualität und Verweildauer direkt vor Ort sehr wichtig. Mit der Aktion wünsche ich dem St. Töniser Werbering viel Erfolg und freue mich schon auf meine Patenschaft."

St. Tönis blüht!

Geschrieben von Andrea Leuchten am .

bumenampeln 2018St. Tönis blüht! Schon seit April verschönern knapp 20 große Blumenampeln die Hoch-, Krefelder- und Marktstraße. Angebracht an Laternen zeigen die Geranien in strahlendem Rot und Rosa ihre Blütenpracht. Der Werbering St. Tönis ist dafür verantwortlich und investiert für die blühende Innenstadt rund 4000 Euro pro Jahr. Die Firma Flower and Shower GmbH aus Kleve bringt die Doppelampeln an und kümmert sich um die Pflege. Bis Mitte November werden die Blumenampeln bleiben. Einige davon haben Paten, weitere sind willkommen: Nicht nur Geschäftsleute, sondern auch Anwohner und Privatpersonen können Paten werden. Ab einer Investition von 59,50 Euro incl. Mehrwertsteuer ist das möglich. Interessierte wenden sich bitte an Stefan Robben, den 1. Vorsitzender des Werberings St. Tönis, persönlich im Herrenmodegeschäft Robben auf der Hochstraße 29 oder telefonisch: 02151-709334.

Facebook Twitter